Was Fingernägel über unsere Gesundheit verraten

Was Fingernägel über unsere Gesundheit verraten

Unsere Fingernägel sind wichtige Indikatoren für unsere Gesundheit. Vitale Nägel sind fest, ebenmäßig und schimmern rosa. Sie besitzen eine leichte Wölbung und haben eine gewisse Elastizität. Abweichungen von dieser Beschreibung sind häufig ein Zeichen für ein Ungleichgewicht oder einen Krankheitszustand im Körper. Sie spiegeln eine große Bandbreite wider: so können Verfärbungen und Rillen auf Ursachen von Nährstoffmangel bis hin zu Melanomen hinweisen. Natürlich ist dadurch keine endgültige Diagnose zu stellen, aber für den Arzt können sie einen Warnhinweis darstellen. Wir haben die unterschiedlichen Nagelanomalien und worauf sie hinweisen zusammengefasst.

Gelbe Nägel

Gelbe Nägel stellen die häufigste Form von Verfärbungen dar und können mannigfaltige Ursachen haben, wobei externe Einflüsse der häufigste Grund sind.

  1. Zigarettenrauch: das in Zigaretten enthaltene Teer ist im Rauch gelöst und setzt sich an allen Oberflächen ab – so auch an Nägeln und Fingern, wodurch diese gelb werden.
  2. Nagellacke: in manchen Nagellacken, vor allem von Billigherstellern aus dem Drogeriemarkt können Pigmente enthalten sein, die in die Nagelplatte eindringen und somit die Hornschicht des Nagels färben. Vor allem in dunklen Rot- und Grüntönen sind diese Pigmente häufig zu finden. Beim Entfernen des Nagellacks stellt man dann die unschöne Überraschung fest. Dagegen tun kann man nichts mehr, sobald sind die Nägel einmal verfärbt sind. Deshalb beim Kauf von Nagellacken auf hohe Qualität achten und eventuell auf medizinische Nagelpflegeprodukte umsteigen.
  3. Medikamente: manche Medikamente setzen Stoffe frei, welche die Nägel gelb erscheinen lassen. Dabei handelt es sich meist um harmlose Begleiterscheinungen.
  4. Nagelpilz: eine gelb bis bräunliche Verfärbung kann ein Zeichen für anfangenden Nagelpilz sein. In der Apotheke findet man gut wirksame Mittel zur raschen Behandlung.

Veränderung der Oberfläche

Das Abblättern des Fingernagels kann ein Zeichen für Mineralstoffmangel, zum Beispiel Kalzium oder Magnesium, sein. Hierbei hilft eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
Querrillen hingegen weisen auf eine Stressperiode des Körpers hin. Durch die anderswo benötigte Energie kann der Körper diese nicht für die Keratinproduktion aufbringen. Als Folge ist die Nagelplatte an dieser Stelle dünner und Rillen entstehen. Ursachen können sein: Lungenentzündungen, starker Durchfall, strenges Fasten, Depressionen oder operative Eingriffe. Diese Querrillen zeigen sich allerdings erst lange nach Abklingen der Krankheit.
Längsrillen treten gelegentlich bei Rheuma auf, sind aber auch eine natürliche Alterserscheinung.

Weiße Flecken

Der Mythos, dass die häufig auftretenden weißen Flecken auf unseren Nägeln Zeichen eines Nährstoffmangels sind, ist ein weitverbreiteter Irrglaube. Während eine gesunde Ernährung für das kraftvolle Aussehen unserer Nägel wichtig ist, ist sie in diesem Fall nicht ausschlaggebend. Grund für die kleinen, weißen Flecken sind schlichtweg kleine Verletzungen durch Anstoßen oder Einklemmen des Nagels und somit Verletzung der Nagelplatte. Wächst die dadurch entstandene Irritation nicht zusammen kommt es zu Lufteinschlüssen, die sich als weiße Verfärbung darstellen. Diese wachsen problemlos aus und sind kein Grund zur Sorge.

Blasse, weißliche Nägel

Ganzflächig helle, blasse Nägel sind meist Anzeichen für ernstzunehmende Erkrankungen. So kann es sich um Mangelernährung, Blutarmut oder, wenn die weißen Flächen von einem dunkleren Rand umgeben ist, um Leberschäden handeln. Ein Besuch beim Arzt ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Bläuliche Fingernägel

Sind die Fingernägel bläulich verfärbt, handelt es sich um sogenannte Akrozyanosen. Fingernägel sowie Finger- und Nasenspitzen zählen zu den Akren, also den Körperspitzen, während man blaue Verfärbungen von Körperteilen allgemein als Zyanosen bezeichnet. Hauptursache für diese Akrozyanosen ist ein Sauerstoffmangel des Blutes. Das Hämoglobin – unsere roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport im Körper zuständig sind – wird erst durch den gebundenen Sauerstoff rot. Ist nun zu wenig Sauerstoff vorhanden, bleibt das Hämoglobin blau. Diese Blaufärbung scheint in den vielen kleinen Blutgefäßen des Nagelbetts durch die Hornplatte hindurch und wird so sichtbar.
Ein weiterer Grund für blaue Fingernägel sowie Lippen ist Kälte. Der Grund hierbei ist allerdings nicht Sauerstoffmangel, sondern eine Verlangsamung des Blutflusses. Ist man wieder im Warmen hebt sich dieser Effekt auf und die Nägel sind wieder rosa. Bei der Akrozyanose hingegen bleiben die Nägel über einen längeren Zeitraum blau und sind Grund für einen Arztbesuch.

Schwarze Verfärbungen

Bei dunklen bis schwarzen, nicht auswachsenden Verfärbungen sind Vorsicht und schnelles Handeln erforderlich: hierbei könnte es sich um Melanome handeln. Melanome sind die gefährlichste und am schnellsten wachsende Art des Hautkrebs. Unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Nageldiagnostik stellt ein gutes Hilfsmittel dar, um mögliche gesundheitliche Probleme zu erkennen und kann Anstoß zu weiteren Untersuchungen sein. Es ist allerdings wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass es sich hierbei um unterstützende Diagnostik handelt und kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose ist. Bei körperlichen Beschwerden sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Weitere Artikel